Neue Radkästen (4)

So, auch am Wochenende ging es weiter, nur der Montag ist bei fest für Büroarbeit, Rückensport und Chor reserviert und deswegen hallenfreier Tag.

Ich habe weiter die Holzplatten vor der Hinterachse entfernt, leider ein wenig weiter als ich gemusst hätte. Das war aber notwendig, um eine gescheite Auflagefläche für die neuen Platten zu bekommen.

Sonntag kam Julian dann noch unverhofft dazu, so dass wir synchron an beiden Seiten arbeiten konnten. Das macht zu zweit auch einfach viel mehr Spass 🙂

DSC04433

So sieht das Elend nun aus. Und das Ganze nochmal von oben:

DSC04436

Man kann gut sehen dass die Knotenstellen ziemlich weggerostet sind, und so haben wir kurzen Prozess gemacht: alles Raus und neu.

DSC04437

Die Diagonalen sind gekürzt und werden neu angestückelt, ganz rausnehmen wäre montagetechnisch nicht gut gewesen. Die Quertraverse ist ganz raus und wird ersetzt, wenn wir den Längsrahmen wieder zusammen geflickt haben.

DSC04438

Hier wird noch sauber gemacht, dann können wir wieder Material einstückeln, anders geht’s leider nicht.

Übrigens hat die Säge nun nach langen Überlegungen ihren festen Platz gefunden, und der ist doch nicht in der Werkstatt. Das Schlagzeug musste weichen, ebenso ein großer Schrank der eh nur mit Kleinkram gefüllt war, so dass die Säge nun genau dort steht, wo wir sie später auch am meisten brauchen werden.

DSC04430

Nun werden erstmal die Füsse abgeschraubt und neu gestrichen, damit ich sie am Boden festschrauben kann. Da kommt dann das Gestell drauf und dann geht die Ausrichterei los.

DSC04429

Der Schlitten liegt derweil in der Werkstatt und wartet darauf, überarbeitet zu werden. Aber alles nach und nach.

Übrigens sind wir 2 Tage später nochmal beim Säge-Verkäufer gewesen, der löst ja seine Firma auf. Diesen Stapel verzinkter Rohre konnten wir für einen sehr kleinen dreistelligen Betrag nicht liegen lassen 🙂

DSC04431

Heute geht’s weiter!

Dieser Beitrag wurde unter Radkästen und Rahmen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.