Standheizung überholen (2)

Tja, das Boilergehäuse der Standheizung war mir nun nicht mehr so ganz geheuer, das hatte ich ja erwähnt. Und da fiel mir wieder ein, dass Wohnbus-Kollege Uwe seinerzeit die Heizung aus seinem O307 ausgebaut und für mich eingelagert hat, denn er brauchte sie nicht mehr. Kurzerhand habe ich eine Fahrt nach Bochum mit einem Besuch in Hamm verbunden und die Heizung abgeholt.

201210290939.jpg

Ein wenig geputzt, einige Stellen von Rostpickeln befreit und mit hitzebeständiger Zinkfarbe gesprüht sieht das doch gleich viel besser aus!

Vielen Dank nochmal, Uwe 🙂

Ausserdem sind die Silentblöcke, auf denen die Konsole verschraubt war, austauschwürdig. Hier musste ich auf eBay zurückgreifen, denn die erforderlichen Maße von 50x60mm gab es im Zubehörhandel leider nicht. Die ursprünglich angedachten in 50x20mm Größe musste ich leider zurück gehen lassen, weil hinten im Heizungskasten ein Versatz ist, an den das Boilergehäuse sonst angestoßen wäre. Sieht man auf einem Foro weiter unten ganz gut.

DSC04245

Oben sind die alten Silentblöcke, die mit jeder Menge Unterlegscheiben unterfüttert wurden, damit die Heizung in den Kasten passt. Gut, das hätte man auch so wieder einbauen können, aber ihr kennt mich ja. 😉

DSC04247

Hinten kann man den Versatz sehen. Hier sind die Blöcke eingesteckt…

DSC04248

…und Heizung passt, sehr gut!

Was nun noch fehlt, ist ein Aupuffrohr, welches ich statt wie bisher nach unten lieber seitlich unter dem Bus rausführen möchte. Hier habe ich den Internetshop VA24 entdeckt, der alles hat was das Edelstahlherz begeht 🙂

DSC04261

Und da sind die Einzelteile.

Ein netter Kollege aus dem Wohnbusforum hat mir die Rohre dann fachgerecht im WIG-Verfahren zusammengeschweisst.

DSC04266

Und nun könnte es montiert werden.

DSC04270

Passt perfekt!

Witzigerweise ist dieses Rohr mit 85mm Durchmesser deutlich größer als das Auspuffrohr vom Bus selbst, aber der Anschluss der Heizung ist genau 80mm und für das nächst kleinere Rohr waren keine Schellen verfügbar.

Naja, nun gibts eben eine Side-Pipe 😀

Es sei noch kurz erklärt, warum ich dieses Rohr montiert habe. Bisher wurden die Abgase einfach nach unten rausgeblasen. Das macht so lange nichts, wie man auf der Strasse steht. Beim ersten Selbstausbauer-Treffen standen wir mit dem Bus aber auf einer Wiese, und obwohl diese Nass gewesen ist, war nach dem Treffen der Fleck unter der Heizung schwarz verkohlt. Normalerweise ist vom Hersteller hier nur ein Prallblech verbaut, aber ich finde die Auspufflösung irgendwie besser 🙂

So, nun könnte ich das Ganze wieder einbauen, aber ich muss ja noch durch das Loch auf der linken Seite den faulen Rahmenträger neu einschweissen, damit gehts als nächstes weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Standheizung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Standheizung überholen (2)