Die letzten Kabel

Die Kabelei nähert sich dem Ende. Gestern habe ich nochmal einen Rundumschlag gemacht und die Kofferräume von allen übrig gebliebenen Kabeln und sonstigen Gerätschaften befreit.

DSC03821.JPG

In letzter Zeit hat man mich meist so im Bus liegend gesehen, und geräumig ist das nicht da unten. Es ist eben kein Reisebus mit hohen Kofferräumen…

Das Ergebnis waren nochmals dieser Haufen, bestehend aus einigen alten Batteriekabeln, der Vetter-Elektroverteilung und einem Eimer voll Schrauben, Kabelklemmen und sonstigen Haltern.

DSC03822.JPG

Auf dem folgenden Bild sieht man nun den Stauraum zwischen den Türen und der Hinterachse. Hinter dem Kasten links befindet sich ein Luftfederbalg, daher kann ich diesen leider nicht einfach wegnehmen.

DSC03823.JPG

Wenn die Batterien nun auch noch raus sind, sollte in diesem Fach aber genug Platz für unsere Campingstühle und den Tisch sein. Es war uns wichtig, dass diese nahe der Türen unter gebracht sind, denn langfristig ist es doch bequemer, wenn man nur mal eben in ein nahes Staufach greifen muss.

Ich könnte mir vorstellen, dass ich in den Vorsprung links noch den Landstromanschluss bauen werde, dann habe ich wirklich alles immer sofort griffbereit. Das wird sich aber zeigen.

Also, die Kofferräume sind nun bis auf diese beiden Batterien, das Reserverad und die Heizungsschläuche leer. Nur noch ein weiterer Kabelbaum hängt derzeit lose rum, aber der ist für die Türen, und darum kümmere ich mich als nächstes.

Nur habe ich mir nun wieder eine neue Baustelle einfallen lassen: Ich werde den Kofferraumboden doch lieber rausnehmen und durch 9 oder 12mm Siebdruckplatten ersetzen. Das sollte aber relativ schnell gehen, im Moment bin ich ja echt gut im Fluss 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Bus-Elektrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Die letzten Kabel