JC: Transistorleuchten auf LED umbauen

Eine der im James Cook verbauten Leuchtstoff-Lampen war defekt, und so ist aus der Not heraus eine Umbauidee entstanden. Das Leuchtmittel war nämlich nicht auf die Schnelle aufzutreiben, was ich aber noch rumliegen hatte, waren LEDs von IKEA, Typ „DIODER“.

Und so ergab sich die willkommene Abwechslung, endlich mal wieder in meiner Elektrik-Ecke zu basteln.

Als erstes aber gabs mal eine Bestandsaufnahme mit einer noch funktionierenden Leuchte:

DSC02930.JPG

Gut 1 Ampere ist die Stromaufnahme bei vorher eingestellten 13,8 Volt

Mit den LEDs sah das deutlich anders aus:

DSC02931.JPG

Nun begann der Klimmzug: Ich wollte auf keinen Fall die Lampenfassung zerstören oder anderweitig in einer Art umbauen, die nicht mehr umkehrbar ist. Trotzdem sollte der eingebaute Schalter aber noch seine Funktion erfüllen.

Das war erstmal einfach. Minus war direkt am Kontakt anzulöten, Plus habe ich dann am Schalter abgegriffen.

Änderung, vielen Dank an Marco für den Tipp:
Das Steuergerät der Transistorleuchte verbraucht offenbar auch ohne angeschlossene Leuchtmittel nicht unerheblich Energie. Von daher sollte man Minus der LED doch nicht an den Kontakt anlöten sondern einen 4,8mm Flachstecker ancrimpen, die Minus-Zuleitung abziehen und direkt mit dem Flachstecker verbinden. So ist das Steuergerät deaktiviert, der Schalter an der Lampe behält aber dennoch seine Funktion.

DSC02932.JPG

Durch zwei Löcher habe ich dann die Drähte nach vorne geführt, die Elektronik konnte ich wieder mit dem dafür vorgesehenen Deckel verschliessen.

Nun musste ich mit den Leuchtstäben ein wenig puzzeln, und tatsächlich hat sich nur eine Möglichkeit gefunden, diese in die Lampe einzubauen, so dass der Deckel noch einwandfrei drauf geht.

DSC02933.JPG

Fixiert habe ich die Stäbe mit Heisskleber, das ist bombenfest und auch das läßt sich trotzdem wieder zurückbauen.

So, der erste Test:

DSC02934.JPG

Sieht doch super aus, oder?

Nun der Einbau über der Spüle, eine Lampe die bei uns fast immer eingeschaltet ist.

DSC02935.JPG

Auch hier geben die LEDs ein gutes Licht ab. Einzig der Abstrahlwinkel ist nicht ganz so groß wie bei der Leuchtstofflampe, und so sind leider die beiden Kochfelder nicht ganz so gut ausgeleuchtet. Aber ich denke damit kann man prima leben.

DSC02939.JPG

Und immerhin brauchen die LEDs nur ein drittel des Stroms. Also ein echter Gewinn! Nun muss die neue Leuchte im Urlaub ihre Alltagstauglichkeit beweisen, dann werde ich wohl noch mindestens eine weitere umbauen

Dieser Beitrag wurde unter James Cook veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf JC: Transistorleuchten auf LED umbauen