Pfingsten am Schieder See (2)

Der Freitag ist sonnig und gemütlich angebrochen. Nachdem ich um 5 Uhr wegen mageren 10 Grad im (nicht isolierten) Bus wach geworden, haben wir letzten Endes dann doch noch bis 10 Uhr weitergeschlafen, und sind dann von den üppigen 25 Grad im (nicht isolierten) Bus wach geworden…

Was folgte war ein ausgiebiges Frühstück an den gesellig aneinander gestellten Tischen, und eine folgende, ebenso ausgiebige Fachsimpelei an den Bussen. So langsam kehrt aber Ruhe ein und wir geniessen das schöne Wetter!

DSC00458.JPG

Morgens, halb 10 in Schieder. Naja gut, etwas später war es schon 😉

DSC00459.JPG

Halb 1

DSC00461.JPG

Und irgendwann später, Busfotos zeigen.

Uns geht’s saugut!

Kommt uns einfach besuchen, auch ohne Bus, für Samstag haben sich auch schon einige Tagesgäste angekündigt!

Dieser Beitrag wurde unter Wohnbus-Treffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Pfingsten am Schieder See (2)

  1. Kätzchen sagt:

    na hoffentlich hat sich das Pookie-Mausi guuuuut eingecremt. Und bei dir Martin? Schon Sonnenbrand auf den Ohren?
    Macht euch noch fein faule Tage!

  2. Björn sagt:

    Deine Schilderung des frühen Morgens erinnert mich an das erste und einzige Wohnmobiltreffen, das ich mal besucht habe, weiland 2007 oder so bei Mainz, Leerkabinentreffen und ich mit meinem völlig leeren Lkw dort, nur die dünne Alublechhaut rundrum. Nachts kalt, morgens dafür umso wärmer.
    Aber versprich Dir auch nicht zu viel von einer Isolierung. Ich habe 8cm Styrodur in der Decke und 7 in den Wänden, Isolierglasfenster an den Seiten und oben und trotzdem heizt die Kiste sich recht schnell auf. Die großen Dachfenster sind sicher nicht unschuldig dran…

  3. Bettina sagt:

    Eine kleine Warnung vorneweg: Es wird noch wärmer im Bus. Wir hatten damals im Ausleihbetrieb und je nach Standort bis fast 50°C 2003, und da war der Bus ‚isoliert‘. 40°C sind im Sommer locker drin.
    Deshalb ruhig schön schattige Plätze suchen.

  4. Martin sagt:

    Hallo Bettina,
    ich hoffe dass wir das verbessern können. 30 Jahre altes Isolierglas funktioniert nicht mehr wirklich, und moderne Sonnenschutzbeschichtungen tun den Rest.

    Hoffen wir zumindest, und Buskollege Michael hat das mit seinen 7 Dachfenstern schon bestätigt, http://www.das-schloss-auf-raedern.de/

    PS: Schön dass ihr immer noch mitlest 🙂

  5. Jens sagt:

    Mein Wohnwagen damals wurde auch immer unerträglich warm, ein Hageldach hat etwas für Schatten gesorgt, aber nicht wirklich für eine kühle Brise… da mussten dann doch Ventilatoren rann – apropo – Klimaanlage im Bus? Schon ein Thema?