Kühler: Anschluss der Rohre und Leitungen

So langsam ist ein Ende der Kühleraktion in Sicht, hätte ich vorher gewusst dass sich das dermassen in die Länge zieht, ich weiss nicht ob ich das gemacht hätte. Aber gut, ich habe auch viel da gesessen und getüftelt und überlegt, und mit nebenbei noch viel Zeit für Reinigung und neue Anstriche genommen, soll ja auch schön aussehen 🙂

Also, diese Woche kam ein großer Karton an:

DSC00261.JPG

Die Rohre sind da!

DSC00265.JPG

Passend gebogen, wie ich es bestellt hatte, und drei verschiedene Durchmesser.

Wie ich bereits hier geschrieben habe, hat mir die Rohre die Firma Kerscher-Tuning in Niederbayern angefertigt, eigentlich sind das Auspuffrohre, die sind aber aus VA und in allen möglichen Durchmessern zu bekommen. Ich vermute zwischen 100 und 200 EUR ist für so eine Arbeit fällig, ich habe allerdings einen Spezialpreis bekommen und die Arbeit fast garnicht bezahlen müssen. Das Rohr ist aber schon so teuer dass dabei allein fürs Material schon fast ein dreistelliger Betrag zusammenkommt.

DSC00267.JPG

Das oberer Rohr war schnell gekürzt und montiert. Geärgert habe ich mich darüber, dass ich das Maß für den Winkel am alten Rohr abgenommen habe, und nicht durch die Position des Schlauches, der am linken Ende zur Wasserpumpe runter geht, bestimmt habe. Da hätten 10-15 Grad mehr für deutlich weniger Spannung auf dem Schlauch gesorgt.

Aber gut, geht auch so, ich versetze das Rohr ein wenig zum Motor, dann passt das einigermassen spannungsfrei.

DSC00268.JPG

Hier das unterer Rohr, und hier geht nun die Bastelei los. Das Heizungsrohr welches von vorne kommt muss hier noch mit angeschlossen werden, das Heizungsventil muss zugänglich bleiben, und der Kühlwasserausgleichsbehälter muss auch mit dran.

Und dann muss die ganze Mimik noch von selbst „schweben“, das Kippmoment nach unten fängt der Anschluss für den Ausgleichsbehälter nach oben ab.

Und das ist echt Tricky:

DSC00276.JPG

Nach einer Stunde Flexerei und schleiferei ist dieser Anschluss entstanden

DSC00277.JPG

So sitzt der dann auf dem Rohr. Ich hab bestimmt 100mal angehalten, nachgeschliffen, angehalten, nachgeschliffen…. Aber sieht doch gut aus!

Nun konnte ich immerhin das große Rohr anzeichnen, bei dem kleinen ging das nicht.

DSC00281.JPG

So siehts nun aus.

Nun musste ich hier aufhören, denn ich habe noch einen 90 Grad Bogen nachbestellt, den ich zum Anschluss des Heizungsrohres benötige, der muss auf ähnliche Weise angepasst werden. Allerdings wird der im rechten Winkel aufgesetzt, also eigentlich halb so wild.

Was auch diese Woche gekommen ist, sind Schläuche, die mir Sven netterweise von Opel-Fahrzeugen auf seinem Verwertungshof abmontiert hat.

DSC00270.JPG

Formschläuche, in die unmöglichsten Richtungen gebogen.

DSC00273.JPG

Aber für das was ich hier gebaut habe sind die Dinger ideal!

Dazu habe ich dann noch ein 12mm Rohr, welches vorher schon montiert war, umgebogen und am Rahmen entlang geführt, das hab ich aber vergessen zu fotografieren.

DSC00271.JPG

Das Messingventil in der Mitte ist am Kühler montiert und dient zur Entlüftung des Heizungsvorlauf, der oben aus dem Motor kommt. Die anderen beiden Entlüftungsleitungen sind immer geöffnet. Das Ventil habe ich gereinigt, die Halterung neu gestrichen, ist mittlerweile schon alles montiert.

Was nun noch fehlt ist der 90 Grad Bogen, ein paar 50mm Rohrschellen, die ich bestellt habe, und dann muss Sebastian mir das Konstrukt noch zusammen schweissen. Dann noch alle Schläuche anschliessen, neue Normaschellen habe ich schon liegen.

Ich hoffe nächste Woche ist es soweit, dann kommt der Probelauf.

Das war’s für den April, die Zeit fliegt, das ist unglaublich…

Dieser Beitrag wurde unter Heckumbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.