Rückleuchten

Eigentlich wollten ich die Rückleuchten ja garnicht mehr montieren, Erstmal find ich sie nicht besonders schön und ausserdem dachte ich, in den Weiten des Internets ohne Probleme passablen Ersatz zu finden. Deswegen habe ich sie recht „gefühllos“ demontiert und dabei auch drei Kontakte abgerissen.

Aber das war wohl nichts mit den neuen Leuchten, Erstmal gibt es kaum Aufbauleuchten, und dann ist es noch schwieriger, welche für Hochkantmontage zu finden.

Ausserdem kann ich bis Pfingsten nun davon ausgehen, dass ich die Heckklappe nicht mehr fertig bekommen werde, also müssen die alten Leuchte wieder dran, und deswegen habe ich mir die heute mal vorgenommen.

DSC00223.JPG

Das sind die Kontakte, und wenn man genau hinschaut…

DSC00225.JPG

…kann man sehen, dass hier jemandem in Trier wohl schonmal ein ähnliches Mißgeschick passiert ist und ein Kontakt nachgelötet werden musste. So werde ich das dann auch wohl mal machen.

DSC00227.JPG

Was hier auffällt: Die mitteren beiden Lampen sind vertauscht. Die große Bremslicht-Lampe sollte eigentlich einen Reflektor haben, für das Standlicht reicht eine Fläche. Die Fassungen sind auch entsprechend beschriftet, aber selbst der Kabelsatz an den Leuchten ist falsch herum angebracht, so dass diese Montage schon ab Werk falsch gewesen sein muss.

DSC00228.JPG

Nun geht’s ans löten

DSC00229.JPG

Und schon fertig, das ging ja einfach!

DSC00231.JPG

Vorteil an diesen Leuchten ist übrigens, dass sie nur einen schmalen Schlitz in der Karosserie benötigen, die Montage ist also garnicht so schwer.

Ausserdem musste ich feststellen, dass hier noch richtige deutsche Wertarbeit geleistet wurde: Man kann die Leuchten wirklich in alle Einzelteile zerlegen, auch die Gummidichtung ist ablösbar und so werde ich diese beim endgültigen Umbau erstmal in aller Ruhe sanieren – falls sie dran bleiben.

Ich habe heute nämlich mal am Laptop die Leuchten in Verbindung mit der Heckklappe montiert, seht mal selbst.

Original siehts so aus:

DSC00497-small.JPG

Nun der erste Versuch, Die geplante Klappe ist durch die Fugen angedeutet und die Leuchten müssten gerade noch daneben passen, sieht dann so aus:

original setlich.jpg

Erinnert mich an einen Schweizer Bus, siehe Bild ganz unten 😉

So, nun die Leuchten mal unter die Klappe:

original unten.jpg

Sieht irgendwie blöd aus, gefällt mir garnicht.

Nun mal Leuchten, die wir bei eBay gefunden haben, Sven hat so etwas ähnliches an seiner Kasse. Aber nach ersten Messungen scheinen diese doch viel zu Breit zu sein, an der Seite ist ja die Rundung in der Karosserie:

ebayleuchten.jpg

Gefällt mir ebenfalls überhaupt nicht.

Nun habe ich die Tage beim Busfahren mal unseren MAN genau angeschaut, der hat recht schmale Einbaurückleuchten montiert, sie sogar für Hochkant-Montage ausgelegt sind. Und eine Anfrage bei Winkler ergab, dass eine komplette Leuchte mit allem was dazu gehört gerade 75 EUR plus Steuer kostet, das wäre also eine echte Alternative falls wir doch Einbauleuchten haben möchten.

DSC00242.JPG

Die Tragen leider aber auch immer noch so 3-4cm auf. Sie sind ca. 45cm breit und 14cm hoch könnten sie auch so gerade neben die Klappe ins Blech passen.

Das würde dann so aussehen:

MAN.jpg

Die Leuchten sind dann eben eingelassen und nicht aufgebaut. Macht aber eigentlich auch keinen so großen Unterschied.

Ist es eigentlich so, dass Rückleuchten nicht auf Klappen montiert werden dürfen? Zumindest habe ich das noch nie gesehen, die sind immer am Fahrzeug direkt angebracht, so dass man auch bei geöffneten Türen oder Klappe noch sichtbare Leuchten hat.

Dieser Beitrag wurde unter Bus-Elektrik, Heckumbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Rückleuchten