Markise dran und Sven wieder weg

Heute gabs nen Endspurt. Ich war schon um halb 6 zum Busfahren und um halb 9 dann in der Halle, Sven war gerade am frühstücken 🙂

Auf dem Weg hatte ich einen Satz Innengewindebohrer besorgt, wieder 70 EUR weg, dazu zwei 6,8mm Bohrer. Und siehe da, nach dem Aufbohren der Löcher klappte es dann auch mit dem Gewindeschneiden.

DSC00198.JPG

Die Montagestellen der leider schon einmal verwendeten Halterungen haben sich von selbst ergeben, dadurch passt die Markise aber auch ziemlich mittig über die Tür.

DSC00201.JPG

An Anfang und am Ende der Markise kommen breite Halterungen hin, bzw. hier verbauen wir zwei zerschnittene Halterungen. Da sitzen die Arme, hier fällt das größte Moment an.

Zuerst haben wir aber Trockenschwimmübungen gemacht, d.h. wir haben die Löcher in den Bus gebohrt, die Halterungen mit den Platten festgeschraubt, aber nicht innen verschweisst.

DSC00202.JPG

Somit wären noch bedingt Korrekturen möglich, aber:

DSC00207.JPG

Tataaa! Es passt mit der ersten Anprobe an allen Haltern bereits perfekt! Also alles wieder runter, entgraten und Löcher mir Rostschutzfarbe versehen.

So, nun wirds wieder ekelig, denn ich verbaue auch hier das Mike Sanders Fettband zwischen den Platten und der Aussehnaut.

DSC00208.JPG

Das dichtet erstens ab und verhintert zweitens jegliche Korrosion.

DSC00209.JPG

Von aussen kommt zusätzlich um die Löcher ein Ring mit Dekalin. Das Zeug quillt beim Anschauben der Platten freundlicherweise auch unter den Schrauben her, was gleich auch noch die Schrauben selbst abdichtet.

Was ebenfalls gequollen ist, ist das Fett aus dem Band.

DSC00212.JPG

Das hat sich beim schweissen erwärmt, schön verteilt und ist brav aus allen Löchern gekrochen, bähhh!

Wie man sieht habe ich vor allem die Schweissnähte noch schön mit Rostschutzfarbe gestrichen und auch die Farbe in die Ritzen reinlaufen lassen, das muss echt reichen.

Tja, und da ist sie nun dran, die Markise!

DSC00211.JPG

Die ist 5 Meter lang, soll man kaum glauben, was? 😉

Ein Wort noch dazu, warum wir die schon angebaut haben:

Erstmal müssen die Halterungen ja im Rohbau rein, weil sie ja im ausgebauten Zustand hinter der Verkleidung sind. Ausserdem liegt uns das lange Ding schon seit dem SAT letztes Jahr im Weg rum, und da Sven hier echt eine große Hilfe war haben wir es kurzerhand angepackt.

Und nun kann ich wieder einen fetten Haken auf der sehr langen Liste machen!

Nun war es schon 15 Uhr durch und wir haben noch einige Zeit mit Aufräumen verbracht. Auch die Dachbleche haben wir erstmal wieder eingesammelt, zum lackieren war es heute zu kalt.

So kann man sich dann den Bus-Schrauber nach Feierabend vorstellen:

DSC00216.JPG

Im Heck sitzend, mit dem Blick stumpf auf die noch kommenden Baustellen, im Gespräch vertieft. Wir haben uns dann einfach nur noch hin gesetzt und überlegt wie man was bauen kann. Vor allem die Heckklappe, und die Rohre für den Kühler.

Gegen 18 Uhr ist Sven nach Hause aufgebrochen. Und wieder einmal sind wir uns einig, dass die 350km zwischen Aachen und Landau einfach zu weit sind. Das Wochenende hat echt viel Spass gemacht, vor allem auch weil wir richtig was geschafft haben!

Schön war’s!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Markise dran und Sven wieder weg

  1. Stefan sagt:

    irgendwie halte ich die mittige Anbringung nicht für sehr sinnig, ok den Ausgang will man Trocken haben, aber davor sitzen willst du doch auch im Trockenen. Ih hätte sie etwas nach hinten versetzt.

    Grüße Stefan

  2. Anne sagt:

    Hallo Stefan!
    Wir haben lange mit dem 5m Maßband in der Hand vor dem Bus gestanden und getüftelt. Auf beiden Seiten neben der Tür sind ja 2m Platz und außerdem ist die Markise ja auch nicht nur Tischbreite lang. Wenns sehr warm ist und wir dauerhaft beide Flügeltüren aufhaben wegen Luft im Bus, kann man einen der Flügel auch mit Stühlen „zuparken“ und wenns kalt ist reicht es auch zum rein und rausgehen, nur den rechten immer auf und zu zu machen. Ich persönlich finde, es sieht einfach besser aus, wenn die Markise mittig über der Tür hängt. Allerdings sind wir mit überlegen auch noch nicht fertig … Noch können wir ja was ändern.
    Ach und die aktuelle Position ist auch günstiger, wenn man mal mit nem anderen Auto die Markisen gegeneinanderstellen will.

  3. norbert sagt:

    Hi Anne & Martin,
    die Verarbeitung der Anbringung ist ja perfekt gewoden, hat alles direkt gepasst und so. Hattet ihr mal überlegt, die Markise in der RAL Farbe vom bus zu lackieren? Oder wird der ganze Bus inkl. Markise noch lackiert…?
    N

  4. Martin sagt:

    Hi Norbert, Lackierung der Markise in Bus-Farbe steht an. Aber vieeeeel später.
    Vielleicht kommt auch nochmal ne andere, diese ist innen blau, gefällt mir nicht so wirklich…

Kommentare sind geschlossen.