Dachbleche lackieren und Markisenhalterungen

Was habe ich mir dabei nur wieder gedacht?

Mal eben die Dachbleche lackieren, heute solls ja warm werden. Also wollten wir die Markisen-Halter ausmessen, bohren und mit einem M8 Gewinde versehen, und zwischendurch immer je eine Seite der Bleche grundieren und schliesslich lackieren.

Natürlich hat das nicht geklappt,

alleine fürs reinigen und schleifen der Bleche sind zwei Stunden drauf gegangen.

Dann noch zweimal Farbe neu anmischen, weil ich mich gnadenlos verschätzt habe. Ich verwende nun übrigens Brantho Korrux Nitrofest mit ca. 20-25% Nitro-Verdünnung, welches sich nach Aussage von Herrn Schucht vom Korrosionsschutz-Depot ausgezeichnet als Füller eignet.

Zuerst hatte ich eine schöne Orangenhaut, das hat aber an zu wenig Verdünnung und zuviel Farbe gelegen. Hinterher wurde es wirklich schön, und die hässlichen Übungsstellen sind hinterher unten, ist also egal.

DSC00196.JPG

Leider zu wenig Licht für ein gescheites Foto, aber ist ganz ok geworden finde ich. Neue Farbe, neue Pistole, neue Umgebung, da muss ich als Lack-Laie mich auch erstmal dran gewöhnen.

Gegen 17 Uhr haben wir dann erst mit den Markisen-Halterungen beginnen können. Michael ist heute seit langem mal wieder da gewesen und hat mir netterweise die Stelle bearbeitet, an der die Markise hängen wird.

Bearbeitet heisst in diesem Fall: Schleifpaste – auspolieren – Politur – auspolieren – waschen – Versiegelung – auspolieren. Alles übrigens von 3M, gutes Zeug! Dafür hat er den ganzen Nachmittag gebraucht, danke nochmal dafür!

DSC00192.JPG

Über der Seitentür ist die engste Stelle, dort müssen die Halterungen genau passen, 10mm Spiel haben wir nur.

Und was ist das für ein scheiss Gefühl, Löcher ins Auto zu bohren! Aber das wird bei den Fenstern noch schlimmer werden…

DSC00197.JPG

Am Ende des Tages: Vorgebohrte Halterungen. Leider habe ich nur einen 6,5er Bohrer gehabt, das ist für ein M8 Gewinde ein wenig zu klein, das hat sich dann in zwei abgebrochenen Gewindeschneidern gerächt. Morgen früh ziehe ich erstmal los und kaufe passendes Werkzeug, denn Gewindebohrer befinden sich leider keine in meinem Bestand.

Was für welche ich kaufen soll weiss ich aber leider noch nicht. Mal sehen…

Dieser Beitrag wurde unter Dachfenster Umbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Dachbleche lackieren und Markisenhalterungen