Dachfenster

Heute bin ich das nächste Projekt angegangen, die Dachfenster. Was mich ärgert ist, dass ich jetzt schon weiss, dass ich es nicht ganz zu Ende führen kann, weil ich die Bleche für die Abdeckung bei der Kälte nicht lackieren kann. Aber ich kann alles vorbereiten, und damit hab ich eben heute angefangen.

Die Fenster selbst gingen problemlos raus. Vier Aufnahmen pro Fenster, je drei Schrauben. Alle einfach mit dem Akkuschrauber zu lösen.

DSC00433.JPG

Allerdings sind die Dinger bestimmt 40kg schwer und entsprechend unhandlich, aber meine Wochenend-Schrauberkollegen waren auch da und haben die Fenster netterweise durch den Innenraum angenommen.

Die Rahmen sind von aussen mit Blechschrauben in die da drunterliegenden Vierkantrohre geschraubt. Ausserdem hatte ich gedacht, dass sie zusätzlich noch verklebt wären.

DSC00436.JPG

Mit einem Wagenheber, einem Rohr, einem Unterlegholz und viel Gefühl hat sich der Rahmen dann aber doch recht leicht vom Blech gelöst. War also wohl doch nur Dichtungsmasse.

Etwas später sieht das Dach dann so aus:

DSC00437.JPG

Der „rote Staub“ ist Lacknebel vom Nachlackieren. Man kann genau sehen, bis wohin das Dach abgeklebt wurde 🙂

Die Entfernung der Dichtmasse und die Reinigung des Daches haben dann noch deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen als das Ausbauen der Fenster selbst.

DSC00439.JPG

Immerhin sah es abends dann so aus. Das Loch den letzten Dachlüfter habe ich mir gespart, dieses wird in dem Bereich liegen in dem das letzte Dachfenster seinen neuen Platz findet.

Zur Erinnerung: die ersten drei bleiben drin, die nächsten zwei kommen raus und das letzte wird nach hinten versetzt.

Zum Sterne gucken aus dem Bett natürlich 🙂

DSC00438.JPG

Die Blechtafel stehen übrigens längst bereit, aber wie gesagt, bei den Temperaturen kann man ja absolut nicht lackieren…

Die Ausbeute des heutigen Tages:

DSC00441.JPG

Im hinteren Bereich ist alles raus, auch die Rohre. Den Rahmen konnte ich erhalten und werde ihn morgen am Stück wieder einsetzen. Nur eben weiter hinten.

DSC00443.JPG

Die vier ausgebauten Dachlüfter. Bis auf den letzten waren die vor nicht allzu langer Zeit ausgewechselt worden. Ich glaube wenn ich fertig bin, mache ich einen Teileflohmarkt für die verbliebenen O307/Vetter Bücherbusse 🙂

DSC00445.JPG

Und die ausgebauten Fenster. Das vorderste baue ich wahrscheinlich morgen wieder ein. Allerdings würde ich es gerne mit Dekalin einsetzen, und das habe ich gerade nicht da. Ärgerlich. Ich habe aber auch noch Butyl-Dichtband da, ob man das dafür nehmen kann?

Dieser Beitrag wurde unter Dachfenster Umbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Dachfenster