Blöde Schrauben…

Die Zierleisten mussten runter, vorher komm ich nicht weiter. Ich will in die Falze von hinten (innen) Rostschutz-Öl laufen lassen, und von vorne das Blech welches dahinter liegt, auf Durchrostungen kontrollieren und behandeln.

Nun hab ich mir schon extra gute Bits gekauft, ich glaub son 6er Pack hat 30 EUR gekostet. 2 Schlitz, 2 PH und zwei PZ, das ist schon was. damit gingen auch wirklich fast alle Schrauben sauber raus. Vorher genau anschauen, evtl. mit einem Mini-Schraubendreher das Kreuz frei kratzen, probieren ob das Bit einwandfrei passt und dann hat mein kleines Makita Schrauberwunder den Rest erledigt.

Ein paar wenige wollten dann aber doch nicht so sauber, und dann wird es echt lästig.

DSC00210.JPG

Hier sind zwei so Kandidaten. Bei der linken habe ich fleissig gebohrt und gebohrt und gebohrt, irgendwann war der Kopf runter. Und 5 Bohrer stumpf. Bei der Rechten gingen mir dann die Bohrer aus, hier war einfach nichts mehr zu machen.

Einzige Lösung: Ich habe die doch recht weiche Alu-Leiste vorsichtig gehebelt und die Schraube durchgezogen. Nun kann ich das Loch nicht mehr verwenden, aber die Leiste ist ohne Zerstörung ab.

DSC00211.JPG

Dann ist es übrigens recht einfach die Schrauben los zu bekommen. Ich nehme dazu den kleinen Schrauber, und spanne die abgebohrten Schrauben gaaanz vorsichtig ins Bohrfutter ein. Dann ebenso vorsichtig linksrum, und dann kommen sie auch meist ohne Widerspruch zum Vorschein.

Aber lästig ist das, und vor allem darf ich mich nun erstmal wieder hinstellen und Bohrer schärfen.

Aber das hat mir Hallenkollege Sebastian ja schonmal ausführlich gezeigt und mittlerweile klappt’s auch einigermaßen 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blöde Schrauben…

  1. Marco sagt:

    Das so kleine Dinge immer den größten Ärger machen …

  2. Jens sagt:

    Habe auch gemerkt beim billigen Werkzeug: Wer billig kauft, kauft 2 mal!

Kommentare sind geschlossen.