Grundrissmodell – Kritik erwünscht!

So, nach einer fast durchzechten durchzeichneten Nacht komme ich nun etwas besser mit Sketchup klar und habe den Grundriss fertig. Nicht in allen Details, aber die Maße stimmen.

Wie immer können alle Bilder durch Klick vergrößert werden.

sketchup-vr-small.jpg

Blick von vorne rechts. Die beiden hohen Schränke in der Küche beherbergen hinterher den Kühlschrank und die Waschmaschine. Eine Waschmaschine soll auf jeden Fall mit, damit haben wir in der Vergangenheit am meisten Probleme gehabt. Links neben der Treppe habe ich noch ein Detail vergessen sehe ich gerade, da kommt ein Schuhschank mit darüberliegender Garderobe hin.

Was auch noch völlig fehlt sind die Wandschränke oben, aber das ergibt sich auch erst wenn wir die Fenster haben und wissen wir groß sie sein dürfen. Die zum Durchgangsbad gibts von beiden Seiten aus gesehen je eine Tür, die ich auch nicht eingezeichnet habe.

sketchup-hr-small.jpg

Blick von hinten rechts. Frischwassertanks kommen entweder unters Bett oder vorne unter die Sitzgruppe.

sketchup-schlaf-small.jpg

Blick von hinten links ins Schlafgemach. Rechts der Kleiderschrank, darunter eine Wäscheklappe. Der kleine Tisch ist für Laptop oder Frauenkram 🙂

sketchup-bad-small.jpg

Blick von rechts ins Bad. Hinter dem Waschbecken ist wieder der Kleiderschrank, der Regalschrank ist für Handtücher und sonstige Hygieneartikel, wird aber nicht so bleiben. Was mich stört ist, dass er dem Ausstieg der Dusche zu nahe kommt. Darunter ist aber genau das Radhaus. In der doppelten Wand an der Dusche sind hinten die Wasseranschlüsse und vorne die gesamte Elektrik mit Anzeigeinstrumenten zum Wohnraum hin, und nahe vom Eingang aus zu erreichen.

Der Clou: Der Bus ist für ein paar Jahre wohnen und danach für viele Jahre Urlaub geplant. Wenn sich bis dahin mal Nachwuchs eingestellt haben sollte, werde ich wie folgt umbauen.

– Das ganze Bad weg bis auf die Dusche, auch Kleiderschrank und der Tisch im Schlafzimmer
– Das Klo kommt auf ein kleines Podest neben die Dusche
– Das Waschbecken daneben bis zum Schlafzimmer, mit Blick auf die Aussenhaut
– Da wo jetzt das Klo steht kommt ein halbhoher Kleiderschrank hin
– Daneben bis zum Schlafzimmer ein kurzes Bett
– Darüber bis zum Schlafzimmer ein langes Bett

Dass dieser Umbau weit weg ist, ist uns klar, aber er ist möglich ohne den ganzen Bus neu aufbauen zu müssen.

sketchup-sitz-small.jpg

Die Sitzgruppen, beide auf 10cm Podesten, finden wir irgendwie schöner als ebenerdig. Beide Tische sind absenkbar. Die kleine Dinette ist nur etwas über 1,50m lang und dient zum „mal eben hinsetzen und was Essen“ oder einfach zum Ausweichen beim lernen oder arbeiten gedacht. Die große Sitzgruppe hat nach vorne ein herausnehmbares Element um während der Fahrt bequem nach vorne gehen zu können, das Tischgestell wird eins mit einer Halterung für eine verschiebbare Tischplatte sein. Damit ist der Gang frei.

Das wäre es erstmal! Wir freuen uns auf rege Diskussion und Anteilnahme!

Dieser Beitrag wurde unter Ausbauplanung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten auf Grundrissmodell – Kritik erwünscht!