Faulen Rahmenträger tauschen (3)

Endlich, eine weitere Baustelle ist abgeschlossen. Um die Standheizung wieder einzubauen musste ich den faulen Träger ersetzen und das möglichst so, dass es dort nicht wieder anfängt zu gammeln. Dazu habe ich ein Vierkantrohr angefertigt, welches sich nach aussen hin verjüngt und so kann sich darüber nur noch bedingt Dreck sammeln.

IMG_2948

Fertig zum einschweissen:

IMG_2962

Dann ging es drum, das ganze Gebrösel irgendwie zusammen zubraten, was nicht ganz einfach war. Mit viel Stückelwerk und auf Stoß schweissen ging es dann einigermassen. Folgende Bilder bitte nicht abfällig kommentieren, ich habe alles gegeben…

IMG_4958

IMG_4959

IMG_4961

IMG_4962

IMG_4964

Zum Schluss dann alles verschweisst und Rostschutzfarbe dran, später kommt dann noch Hohlraumschutz rein so gut es geht. Somit war ich an dieser Stelle auch fertig, nun kann die Standheizung rein. Um die stelle rechts auf dem letzten Bild von oben zu schweissen, musste ich durch den Standheizungskasten durch eine Lüftungsöffnung gehen, das hätte nicht geklappt, wenn die Heizung schon drin gewesen wäre.

Ihr macht Euch kein Bild, wie lange einen so ein Kleinscheiss aufhält…

Dieser Beitrag wurde unter Radkästen und Rahmen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Faulen Rahmenträger tauschen (3)

  1. Gerd sagt:

    Doch, ich kann es nachvollziehen wie lange „mal eben“ in dem Bereich dauern kann!

  2. Stefan sagt:

    Jeder Programmierer weiß, wie sehr der Kleinscheiss aufhält. Klassische Pareto-Regel…