Neue Radkästen (9)

So es geht ans Zusammenbauen, so richtig viel berichten kann ich aber nicht. Immerhin kann ich aber ein paar Detail-Fotos präsentieren.

Zunächst aber mal eine Totale, die Heizungsrohre stecken zum Maßnehmen schon locker drin, weil ich noch den Kabelbaum ziemlich nah darunter montieren musste.

IMG_0249

Dann musste ich noch die gerissene Manschette fürs Schaltgestänge am Getriebeeingang tauschen, ihr erinnert Euch?

IMG_0166

Und es hat geklappt, ohne Ausbau. Es war zwar eine ziemliche Murkserei, aber mit Fett, Erwärmen der neuen Manschette im Wasserbad, einer Heizung damit nicht sofort wieder alles auskühlt und einem selbst angefertigten Spezialwerkzeug hast prima geklappt.

IMG_0168  

Spezialwerkzeug:

IMG_0170

Naja :)

Für die Endmontage musste ich für diverse übrig gebliebenen Stahlleitungen noch Halter anfertigen, die auf Grund der Umrüstung auf Tecalan-Rohre relativ labil rum wackelten. So habe ich die Leitungen auch noch eben ausgebaut, gereinigt und gestrichen. Dann noch einige Schraubenköpfe angepinselt, es soll ja auch was fürs Auge sein.

IMG_0229

Ich weiss, da schaut nie wieder einer hin, aber wer schon mal ein Auto restauriert hat, weiss was ich meine :)

Hier einer der Halter für den Kabelbaum. Mit konventionellen Mitteln Langlöcher zu Basteln war garnicht so einfach.

IMG_0236  

So, nun ein paar Fotos vom „fast-fertig-Zustand“.

IMG_0238

IMG_0239

IMG_0240

IMG_0241

IMG_0244

IMG_0245

IMG_0246

Eine gute Neuigkeit gibt’s vom Gasgestänge. Ich hatte ja trotz nachstellen am Gestänge kein Vollgas erreicht, die Einspritzpumpe hat immer noch ein paar mm Spiel zur Volllast-Stellung gehabt. Nach dem zerlegen, reinigen und zusammenbauen des ganzen Gestänges klappt das nun und wir sollten auf der Autobahn auch die Höchstgeschwindigkeit von 98km/h erreichen, wenn wir sie denn mal brauchen sollten. Vorher war bei 93-94 Schluss, was Überhohlvorgänge unnötig in die Länge gezogen hat.

Ausserdem geht das Gaspedal nun wirklich sehr leicht und kommt auch schnell wieder hoch, was vorher nicht der Fall war. So werde ich den geplanten Tempomat wahrscheinlich doch recht risikolos einbauen können. Vorher hatte ich echte Zweifel, dass der Stellmotor das Gestänge durch den ganzen Bus ziehen kann. Nun wird das kein Problem mehr sein.

IMG_0258

Leider keine guten Neuigkeiten gibt’s von der Motorbremse. Ich hatte mal erwähnt, dass die drei Luftzylinder nur im Schneckentempo ausfahren. Nachdem alle Leitungen gereinigt und neu verschraubt sind und ich ebenso mit der Luftpistole manuell Druck auf die Zylinder gegeben habe, stellte sich am Schluss heraus, dass wohl das 3/2 Wege Ventil verstopft ist.

IMG_0248

Hier kommt bei demontiertem Rohr (das dünne auf dem Bild) nur sehr wenig Luft raus und so werde ich das doch wohl ausbauen und zerlegen müssen. Da kommt man aber derzeit gut dran :)

Gestern haben wir dann das schöne Wetter genutzt, Autos gewaschen und gegen Nachmittag den Grill angeworfen, Angrillen war angesagt.

IMG_0260

Nein, wir gehören nicht zu den Verrückten, die am Neujahrsmorgen um 10 Uhr bei frostigen Temperaturen das erste Fleisch des Jahres auf den Grill legen, es muss schon angenehmere Temperaturen haben. Und die waren in den letzten Tagen definitiv erreicht.

IMG_0261

Nach getaner Arbeit…

IMG_0272

…haben wir dann gegen 19 Uh den Tag ausklingen lassen, dann wurde es dunkel und wieder unangenehm kalt.

Dieser Beitrag wurde unter Radkästen und Rahmen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Neue Radkästen (9)

  1. baubude0 sagt:

    Sehr schöne Arbeit,das sieht gut aus, Hut ab Martin vor dieser Arbeit.