Neue Radkästen (6)

Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter mir, dafür ist heute aber erstmal Pause. Montags ist ja Büroarbeiten-Einkaufs-Rückentrainings-Chor-Tag :)

Ich habe viele Fummelarbeiten fertig bekommen, die ziemlich aufgehalten haben. Ihr könnt euch vielleicht erinnern, wie das vorher ausgesehen hat? Durch das raustrennen der ganzen verrosteten Streben oder zumindest Teile derselben ist eine ziemlich zerstückelte Rahmenlandschaft entstanden, die wieder aufgefüllt werden musste.

Julian hat im Vorfeld schon ordentlich „geschnitzt“ und viele Passstücke vorbereitet, und nachdem ich letzte Woche die späteren Hohlräume schon grundiert habe, konnte ich direkt loslegen. Dazu mal wieder ein paar Bilder.

IMG_0067

Tja ich bin wirklich kein Meister im schweissen, aber es sollte zumindest halten. Hier eine der neu angesetzten diagonalen Streben direkt über der Hinterachse.

IMG_0072

Und fertig. Damit sollte die Stabilität beim Fahren wieder hergestellt sein. An den Enden gab es noch Knotenbleche, aber die lasse ich einfach mal weg. Wenn man bedenkt, dass die vorher auch nur in Fetzen vorhanden waren und der Bus damit mindestens 10 Jahre rumgefahren ist, muss das auch so halten.

IMG_0074

Hier sieht man gut, dass alle Vierkantprofile an der dreieckigen Rahmenspitze wieder vollständig sind. Links und rechts der „Dreiecke“ sieht man ebenfalls neu eingesetzte Platten mit jeweils einer 12mm Bohrung, in die später der Hohlraumschutz gespritzt wird.

IMG_0075

Die andere Seite, auch alles wieder fertig eingesetzt, auch hiermit ergibt sich eine wieder hergestellte Stabilität. Oben an den Spitzen werde ich ebenfalls noch Löcher für den Hohlraumschutz bohren.

Danach wollte ich eigentlich Feierabend machen, aber irgendwie dachte ich mir, ich könnte doch schonmal die Schablone für die Platten anfertigen, die ich vor die Rahmendreiecke schweissen will.

IMG_0076

So sieht das dann aus. Leider war links und rechts nicht ganz symmetrisch, war aber leicht anzugleichen.

Vor knapp zwei Wochen war ich schon im örtlichen Stahlhandel Bleche kaufen, davon zwei Tafel verzinktes in 1mm Stärke für die neuen Radkästen, und eins in 3mm Stärke, nicht verzinkt.

IMG_0069

Aus dem 3mm starken Blech habe ich dann die Platten geschnitten. Durch die Materialstärke bekommt das ganze Konstrukt nochmal zusätzliche Stabilität, das dürfte für die nächsten 20 Jahre halten :)

IMG_0071

Dann kam noch Farbe drauf, in diesem Fall auf die Innenseiten, also die Seite die hinterher den Hohlraum bilden.

IMG_0078

An den Rändern wird die Farbe beim schweissen wohl wieder wegbrennen, aber irgendwas muss ja trotzdem drauf.

Diese Platten schweisse ich dann als nächstes ein, und dann werde ich glaube ich mal schauen dass ich die ganzen Rohre und Leitungen wieder angebaut bekomme. Dafür habe ich zum Glück schon alles an Material da.

Dieser Beitrag wurde unter Radkästen und Rahmen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Neue Radkästen (6)

  1. -.ZacK.- sagt:

    Und wieder ein deutlicher Fortschritt zu sehen… Bravo!
    Ich habe schon miterleben können wie sich ein Auto(wrack) in ein Metallgerippe mit Löchern, dann in ein stabiles Metallgerippe ohne Löcher und schließlich wieder in einen fahrbaren Untersatz verwandelt. Immer wieder beeindruckend und euphorisierend, wenn aus vielen losen Metallstücken wieder ein lackierter & stabiler Rahmen entstanden ist…